• Weitersagen

  • Bewertung

    1
    2
    3
    4
    5
  • Tags

09.10.2014
gesehen 952 Kommentare 1

Pioniergeist

Eben ist ein Buch mit dem Titel „Zürcher Pioniergeist“ im Lehrmittel Verlag Zürich erschienen. Es werden 60 Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kultur interviewt, die durch besondere Pionierleistungen bekannt geworden sind. Es freut mich, dass ich dort neben Größen Wie Gottlieb Duttweiler, Max Bircher-Benner, Denise Biellmann und anderen figuriere. Dass ich das therapeutische Krafttraining in der Schweiz salonfähig und populär gemacht habe, wird als Pionierleistung gewürdigt. Ich kann nur hoffen, dass dieses Buch dazu beiträgt, dass mehr Leute den Sinn des gesundheitsorientierten Krafttrainings erkennen.

Eine Leseprobe zu meinem Interview finden Sie hier: Leseprobe Werner Kieser

Ihr Werner Kieser 

Der Zürcher Pioniergeist in 60 Porträts

In einem grosszügig bebilderten Buch hat der Wissenschaftsjournalist und Buchautor Beat Glogger (Hrsg.) 60 Persönlichkeiten in einfühlsamen, überraschenden und auch humorvollen Porträts versammelt. Ihre Gemeinsamkeit ist der unerschütterliche Glaube an eine Idee – und die meisten von ihnen gingen einen langen Weg, bis diese Idee verwirklicht war und ihr Vorhaben von Erfolg gekrönt wurde.

Namen wie Gottlieb Duttweiler, Max Bircher-Benner oder Else Züblin-Spiller dürfen in diesem abwechslungsreichen Band natürlich nicht fehlen. Hinzu kommen zahlreiche Pionierinnen und Pioniere jüngerer Generationen bis hin zu Markus und Daniel Freitag und Denise Biellmann. Manche Errungenschaften sind ohne den Namen ihrer Erfinder zu einer Selbstverständlichkeit geworden, beispielsweise das Zellophan, die WC-Ente, der Dampfkochtopf oder Doodle. Bei anderen erzählt der Name fast die ganze Geschichte, wie etwa Maggi, Yello, der Diogenes Verlag oder Harald Naegeli.

«Zürcher Pioniergeist» ist im Lehrmittelverlag Zürich zum Preis von Fr. 58.– erschienen. Weitere Informationen zum Buch finden Sie auf www.zuercher-pioniergeist.ch

Kommentare

  • 20.10.2014 | alessio:

    Guten Tag Herr Kieser, Mein Glückwunsch an Sie, für Ihre Leistung und die Mühen das menschliche Wesen dafür zu inspirieren sich zu kräftigen, und das noch auf physiologisch korrekte Art. Ebenfalls speziellen Dank an die Menschen mit der „Leidenschaft“ für „Wissenschaft“, im Bereich Medizin, und speziell in der Neurowissenschaft, Schwerpunkt Psychologie. Was meiner Meinung nach die grösste Knacknuss ist in der Menschheitsforschung. Dies lässt sich lieber Herr Kieser wie Sie oft erwähnen, nicht "nur" durch ein paar Stoffe erklären. Der Kern der Sache bleibt uns verborgen. Das Wissen gleicht einer Dunklen Treppe, deren Anfang und Ende nicht ganz klar sind. Wir kennen die Beschaffenheit der Stufen im begrenzten Rahmen und haben gelernt manche zu überspringen mit unsere Technik, unser Standpunkt ist jedoch unklar. Doch was heisst das schon? Der Anfand wiederspiegelt oft das Ende, und den kennen wir noch nicht. Der Mensch beugt sich Zwei mal vor dem Leben: „Einmal im Mutterleib und dann am Gehstock“. Was doch die Liebe zum Wissen ausmacht ist das unendliche Verborgene.

Möchten Sie diesen post kommentieren?

Geben Sie lhren Namen und Ihre E-Mail an.

Sicherheitsfrage (Anti-SPAM):

 
 

Ihr Name wird auf dem Blog verwendet, Ihre E-mail wird nicht gespeichert und dient ausschliesslich Anti-Spam Zwecken.


NEWSLETTER abonnieren

* Pflichtfelder
Floater image

Jetzt testen

Stärken Sie Ihre Haltung und testen Sie Kieser Training. Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Einführungstraining.

Gutschein erstellen