• Weitersagen

  • Bewertung

    1
    2
    3
    4
    5
29.08.2014
Artikel

Warum Kieser Training Wesel auf das Studium an der Hochschule setzt

Im Gegensatz zu anderen dualen Studiengängen bietet das Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule viel branchenspezifischen Input bei nur geringen Abwesenheitszeiten im Betrieb von ca. 4-5 Tagen alle 6 Wochen.

Sven Clasen, der heute als Betriebsleiter / stellv. Geschäftsleiter bei Kieser Training Wesel tätig ist, kennt das Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG aus beiden Perspektiven - der eines Studierenden genauso wie der einer verantwortlichen Führungskraft: Aktuell befindet sich Sven Clasen in der Abschlussphase seines Studium zum „Bachelor of Arts“ Fitnessökonomie. Der Umstand, dass er zu diesem Zeitpunkt bereits mit so verantwortungsvollen Aufgaben wie der Mitarbeit an der Studioleitung betraut ist, zeigt „wie groß das Potenzial ist, das für Unternehmen in dieser Form der Mitarbeiterqualifikation steckt,“ so Clasen. Auch fachlich überzeugt das Studienangebot: „Wir bilden bei uns Studierende aus ganz unterschiedlichen Studiengängen aus, die alle auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnitten sind. So können wir uns für die unterschiedlichen Unternehmensbereiche den Input sichern, den wir brauchen.“

Flexibel, zeitsparend und praxisnah
„Während ihres Studiums an der Deutschen Hochschule sind unsere Studierenden jeweils nur für wenige Tage nicht im Betrieb anwesend. Denn im Vergleich zu anderen dualen Studienformen, bei denen Abwesenheit durch Studienblöcke von bis zu drei Monaten Dauer am Stück anfallen, haben unsere Mitarbeiter so nur alle ungefähr 6 Wochen für ca. 4-5 Tage Unterricht.“ Denn das Bachelor-Studium an der DHfPG verbindet ein Fernstudium, das durch einen eigenen Online-Campus unterstützt wird, mit kompakten Präsenzphasen an Studienzentren in Deutschland (bundesweit), Österreich oder der Schweiz.

Branchenspezifisches Studienangebot
Für seine eigene Studienentscheidung war die „optimale Kombination von Trainings- und Betriebswirtschaft im Studiengang Fitnessökonomie entscheidend“, erinnert sich Clasen zurück. Auch der Umstand, innerhalb kurzer Zeit bereits einen Hochschulstudienabschluss machen zu können, spreche für das Bachelor-Studium. „Was unsere Studierenden betrifft setzen wir auf eine Kombination verschiedener Studiengänge. Das ermöglicht es uns, fachlich den maximalen Ertrag für das Unternehmen zu erzielen. Aktuell bilden wir einen weiteren angehenden „Bachelor of Arts“ Fitnessökonomie aus und Studierende in den Studiengängen Gesundheitsmanagement sowie Sportökonomie.“

Die Praxisnähe der Studiengänge und ihre gezielte Ausrichtung auf die Fitness- und Gesundheitsbranche sind für Clasen weitere Vorteile des Studiums an der Hochschule: „Bei anderen, eher allgemeinen Studiengängen kann man vielleicht 10 % der Kompetenzen aus dem Studium praktisch anwenden. Dadurch müssen diese Absolventen erst noch umfangreich auf die Unternehmenspraxis hin eingearbeitet werden. Beim Studium an der DHfPG hingegen geht es gerade um die Dinge, die man im beruflichen Alltag eines Studios wirklich braucht. Gleichzeitig können die Studierenden durch den großen Anteil an Anwesenheit im Betrieb bereits viel Fachliches aus dem Studium im Betriebsalltag mit einbringen.“

Die meisten Studierenden absolvieren ihre Präsenzphasen am Studienzentrum Köln, was „weiter Zeit und natürlich auch Kosten durch Anfahrtswege oder Übernachtungen spart.“ Insgesamt verfügt die staatlich anerkannte Hochschule über neun Studienzentren in Deutschland (Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, Leipzig, München, Osnabrück, Saarbrücken und Stuttgart) sowie über internationale Studienzentren in Öeterreich (Wien) und der Schweiz (Zürich).

Mitarbeiter, Unternehmen und Kunden profitieren
Kieser Training ist seit Jahren Kooperationspartner der Deutschen Hochschule. Nicht ohne Grund: „Immer wieder zeigen Umfragen unter unseren Mitgliedern, wie wichtig ihnen die Betreuung durch professionelle Mitarbeiter ist. Vor diesem Hintergrund wird der Mitarbeiteraus- und -weiterbildung bei Kieser Training ein hoher Stellenwert zugemessen. Das ist auch einer der Punkte, der mich seit Beginn meiner betrieblichen Ausbildung und meiner Arbeit bei Kieser Training begeistert“, so Clasen. „Dabei geht es nicht nur darum, den Studio-Mitgliedern eine hochwertige und professionelle Betreuung zukommen zu lassen. Auch der einzelne Mitarbeiter fühlt sich wertgeschätzt, wenn er solche umfassenden Qualifikationsmöglichkeiten hat. Denn das zeigt, wie groß das Interesse des Arbeitgebers daran ist, ihn bei seiner fachlichen und beruflichen Weiterentwicklung zu unterstützen.“

Neben der Möglichkeit, ein duales Studium an der DHfPG zu absolvieren gehört dazu auch eine unternehmenseigene  Ausbildungsstelle (ADOK) , welche z. B. bei der Qualifikation zum „Kieser Training Instruktor“ eng mit der BSA-Akademie, dem Bildungspartner der Hochschule im nebenberuflichen Bereich, zusammenarbeitet. Hinzu kommen diverse Inhouse-Veranstaltungen und Treffen, auf denen sich die Kieser Training-Mitarbeiter auch mit Kollegen aus anderen Kieser Training-Betrieben austauschen können.

„Für mich ist eine weitere Besonderheit bei der Ausbildung bzw. Arbeit bei Kieser Training, dass man die Möglichkeit hat, ganz unterschiedliche Menschentypen kennen zu lernen. Denn bei uns trainieren eben nicht nur die sportbegeisterten jungen Menschen, sondern Kunden aller Altersgruppen, darunter auch Personen mit bereits vorliegenden gesundheitlichen Problemen.“

„Auch wenn die Präsenzphasen sehr komprimiert und kurz sind, sind sie immer wieder ein lohnenswerter Kurzausstieg aus dem beruflichen Alltag. Dabei sind die Lehrbriefe so praxisnah gestaltet, dass die Zeit zwischen den einzelnen Präsenzphasen gut zur Vorbereitung auf den nächsten Unterrichtsblock reicht: „So kann man ein solches Studium auch mit verantwortungsvollen Aufgaben im Betrieb in Einklang bringen.“

Über Kieser Training
Die internationale Marke Kieser Training steht seit über 45 Jahren für präventives und therapeutisches Krafttraining und damit für ein gezieltes Training zur Kräftigung der Muskulatur. Bei Kieser Training setzt man auf 1-2 Trainingseinheiten zu jeweils 30 Minuten Krafttraining pro Woche. Grundlage des Trainings sind individuelle, an die Bedürfnisse und Ziele des Kunden angepasste Trainingspläne. Eine sorgfältige Einführungs- und Analysephase sowie regelmäßige Erfolgskontrollen dienen als Grundlage und Maßstab für den Trainingserfolg. Bei gesundheitlichen Einschränkungen wird eine spezielle „Medizinische Kräftigungstherapie“ angeboten, die ärztlich indiziert und geleitet wird und stets in Begleitung eines Therapeuten erfolgt.

Weitere Informationen
Duales Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule 
Kieser Training Instruktor bei der BSA-Akademie 

THEMEN: Ausbildung

NEWSLETTER abonnieren

* Pflichtfelder
Floater image

Jetzt testen

Stärken Sie Ihre Haltung und testen Sie Kieser Training. Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Einführungstraining.

Gutschein erstellen