Indikationen für eine Therapie

Die Medizinische Kräftigungstherapie eignet sich für Personen jeden Alters. Wiederkehrende Rücken- oder Nackenbeschwerden oder langanhaltende Schmerzen sind die klassischen Indikationen für eine Kräftigungstherapie.

Die Therapie ist bei akuten Schmerzzuständen und Gelenkentzündungen nicht angezeigt. Eine aktive Therapie würde hier die Reizung und Schmerzen verstärken, in einem subakuten, und vor allem chronischen Zustand dagegen ist sie sinnvoll.

Die Medizinische Kräftigungstherapie wird bei folgenden Beschwerden ärztlich verordnet:

  • Rückenschmerzen jeder Form
  • Verspannungen in der Hals- und Nackenmuskulatur
  • muskuläre Insuffizienz und muskuläre Dysbalance
  • Osteoporose
  • nicht-operationsbedürftige Bandscheibenvorwölbungen und Bandscheibenvorfälle
  • degenerative Veränderungen der Wirbelsäule
  • „Schleudertrauma“
  • Haltungsschwächen und -fehler (zum Beispiel Skoliose, Segmentinstabilitäten, Spondylolisthesis)
  • rheumatische Gelenkerkrankungen (zum Beispiel chronische Polyarthritis, Morbus Bechterew, Fibromyalgie)
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • postoperative Zustände an der Hals-, Brust-, Lendenwirbelsäule

Therapieprogramme

WERNER KIESERS BLOGBUCH

Lesen Sie hier mehr über Krafttraining im Blog von Werner Kieser

Neuester Blogbeitrag

  • 13.06.2016

    Über Kreatin

    Als ich jung war, hielt ich wenig von Nahrungsergänzungsmitteln, schließlich deckt eine ausgewogene Ernährung mit tierischen Produkten, Früchten und Gemüse die Bedürfnisse des Körpers ausreichend ab. Nun – man bleibt nicht jung. Nach 50 begann ich mich zu fragen: Warum schaffe ich kaum, was früher ging? Alles wurdegeringfügig, aber merklich schwerer.Das Aha-Erlebnis hatte ich beim Lesen eines Artikels von Professor Theo A. Wallimann, der dank intensiver Grundlagenforschung am Institut für Zel...

  • 20.03.2016

    Macht Krafttraining unbeweglich?

    Mirko Wolf, Deutscher Meister im Leichtgewicht Profiboxen schrieb seine Dissertation zum Thema „Krafttraining für Boxer“. Als ich ihm erzählte, dass Boxtrainer uns früher sagten, man werde unbeweglich vom Krafttraining, lachte er bloß und meinte: „Das glauben die meisten heute noch“. Grundsätzlich lautet die Antwort aber: Nein, Krafttraining macht nicht unbeweglich. Tatsächlich gilt sogaroft das Gegenteil. Wie beweglich wir sind, darüber entscheiden zwei Aspekte: Auf der einen Seite unsere G...

Zum Blog

FACEBOOK Global

Recent Activity

Friends

NEWSLETTER abonnieren

* Pflichtfelder
Floater image

Jetzt testen

Stärken Sie Ihre Haltung und testen Sie Kieser Training. Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Einführungstraining.

Gutschein erstellen