Beckenboden

Ein starker Beckenboden stabilisiert die inneren Organe des Bauchraums,stärkt das Körpergefühl und verbessert die Körperhaltung. Er ist sozusagen das Kraftzentrum des Körpers. Leider werden wir erst auf ihn aufmerksam,wenn er an Grundspannung verliert und seine Aufgaben nicht mehr richtig erfüllt. Mit dem Beckenbodentraining bei Kieser Training können Sie diese Muskelgruppe im Inneren des Körpers gezielt stärken.

Was ist der Beckenboden?

Das Zwerchfell schließt den Bauchraum nach oben ab, die Beckenbodenmuskulatur nach unten. Sie erstreckt sich vom Schambein bis zum Steißbein und wird seitlich durch das Becken begrenzt. Der Beckenboden besteht aus mehreren Muskelschichten, die zusammen etwa handtellerdick sind und trichterförmig übereinander liegen. So hält der Beckenboden die Bauchorgane (Darm, Enddarm, Blase und Genitalien) in Position.

Sichert die Kontinenz
Stützt in der Schwangerschaft
Fördert das sexuelle Empfinden
Positive Wirkung auf die Prostata

Die Beckenbodenmaschine A5

 

Wie funktioniert das Training?

Kernstück der Maschine ist ein Drucksensor, der waagerecht in die Sitzfläche eingearbeitet ist. Der "Sensortube" erkennt die Intensität der Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur und visualisiert sie auf dem Bildschirm der Maschine, so dass der Trainingsfortschritt sichtbar wird.

Das Training besteht aus einer Abfolge von Muskelkontraktionen, deren Intensität vor jedem Training individuell ermittelt wird. Man sitzt auf dem Sensortube und sobald der Beckenboden angespannt wird, bewegt sich auf dem Bildschirm ein kleiner Punkt. Durch An- und Entspannung fährt man mit dem Punkt an einer Linie entlang. So behält man immer die Kontrolle, ob man die richtigen Muskeln anspannt.